"Die Leibnizstraße gibt es nicht! Wo soll die denn sein? Neben der Autobahn? Dort gibt es keine Leibnizstraße. Ich kenne mich aus! Ich komme grade von dort!"

"Wenn ihr die Straße zumacht mit eurem Tempo 30, dann kommt ja keiner mehr von Stuttgart nach Böblingen rein! Wo sollen die denn fahren?"

"Heute nacht bin ich auch wieder aufgewacht wegen dem Lastwagen bei mir in der Straße! Ich habe mich so aufgeregt! Aber das hat ja alles keinen Zweck bei denen da oben! Vielleicht solltet ihr nicht soviel machen, sonst seid ihr zu bekannt und dann wissen noch mehr, dass man durch eure Strasse fahren kann. Ich wünsche euch viel Erfolg!"

"Das ist ja furchtbar bei Ihnen! Da muss man was machen! Ich habe auch mal hier gewohnt. Zum Glück bin ich weggezogen!"

"In der Liststraße fährt oft kein Auto."

"In der Liststraße gibt es keine Staus. Ich kenne nur den einen, als ich eine Stunde brauchte, bis ich über den Listplatz war." 

"Sagen Sie mal, wie halten Sie das aus? Grau-en-haft! Ich komme eigentlich nie hierher, außer zu Besuch. Aber da geh ich gleich wieder! Wo soll ich unterschreiben?"

"Argumentieren Sie nicht so viel mit Lärm."

"Die Friedrich-List-Straße ist eine Hauptverkehrsstraße."

"Die Friedrich-List-Straße ist eine Nebenstraße."

"Die Friedrich-List-Straße ist genauso eine Straße wie alle anderen auch."

"Die Friedrich-List-Straße hat einen ganz normalen Verkehr wie in jedem Wohngebiet." (sagte auf keinen Fall kein Gemeinderatsmitglied mit keinesfalls ca. 5 Kfz/Stunde)

"Die Friedrich-List-Straße ist eine Gemeindestraße."

"Die Friedrich-List-Straße ist eine Landesstraße."

"Die Friedrich-List-Straße ist eine Bundesstraße."

"Die Friedrich-List-Straße ist eine Autobahnumleitung."

"Die Friedrich-List-Straße ist kein Wohngebiet."

"Die Friedrich-List-Straße hat immer sehr wenig Verkehr."

"Bei Euch gibt es keinen Lärm."

"Es gibt keine Staus in der Friedrich-List-Straße. Ich gehe jeden Tag hier durch."

"Ich höre immer nur Liststraße, Liststraße. Bei uns ist auch Verkehr. Macht ihr doch da mal was!"

"Durch den Kreisel wird der Verkehr flüssiger. Das senkt nämlich den CO2-Ausstoss in der ganzen Stadt. Sie werden in Zukunft weniger belastet sein."

"Wir haben da so eine neue Maschine im Auge, die gleichzeitig das Gewicht und die Geschwindigkeit misst. Das ist eine ganz neue Entwicklung, die noch getestet wird. Die wird dann bei euch aufgebaut. Das sollte aber unter uns bleiben. Das müssen wir im Gemeinderat erst noch durchbringen. Wir tun schon etwas für euch." (sagte keinesfalls kein Gemeinderatsmitglied im Jahre 2006)

"Der Kanaldeckel klappert nicht. Da ist nur ein Fahrzeug drübergefahren." (sagte keinesfalls kein Gemeinderatsmitglied im Jahre 2006, bevor mehrere Kanaldeckel endlich repariert wurden. Inzwischen ist es schon wieder so weit, dass wir anhand von Kanaldeckeln feststellen können, wie viele Fahrzeuge wie schnell unterwegs sind. )

Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Gesprächen sind rein zufällig.

"Dass auf der Wolfgang-Brumme-Allee drei Umleitungen laufen, ist eine Unwahrheit, ein Gerücht, das von bestimmten Leuten in der Friedrich-List-Straße in die Welt gesetzt wird!!" (OB Vogelgsang am 11.6.2008 im ATUS, während er ein aufmüpfiges Gemeinderatsmitglied zur Schnecke machte. Die "bestimmten Leute" heißen übrigens Daniel Gräble und behaupten wahrheitsgemäß, dass die U6 Sindelfingen-Ost, die U6 Böblingen-Ost und die U11 Hulb über die Wolfgang-Brumme-Allee laufen. Letztere über die volle Länge der WBA.)

"Es ist nicht vorstellbar, dass ein Gemeinderat vor dem OB kuscht." (schrieb der Leserbriefbeauftragte des Gemeinderats, Herr Hensel, am 21.6.2008 in der Kreiszeitung. Das ist bis jetzt das Witzigste. Vielen Dank!)