Diese Liste ist unvollständig und dient ausschließlich dazu, einen kleinen aktuellen Eindruck zu gewinnen.

Verkehrsaufkommen:

Bei sämtlichen Zählungen ab Ende 2007 wurden bis einschließlich 19.3. keine Zahlen über 500 Kfz/Stunde ermittelt. Das ist eine sehr klare Verbesserung gegenüber dem Beginn unserer Beobachtungen vor einigen Jahren. Der Anteil an überörtlichem Durchgangsverkehr hatte sich auf ca. 80% reduziert. Wir führen Viertelstundenzählungen an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten durch. Gelegentlich (bei mehr als 3 Zählungen/Tag) kann es (muss aber nicht) zu zeitlichen Überschneidungen kommen.

Osterurlaubszeit:

20.3.2008: 628 Kfz/Stunde, überörtlicher Durchgangsverkehr fast 100%

21.3.2008: 220 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 84%, (Karfreitag, Osterurlaub)

22.3.2008 496 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 92% (Karsamstag, Osterurlaub)

23.3.2008: 220 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 91% (Ostersonntag, Osterurlaub, ruhigste Tageszeit). D.h. das geringstmögliche Verkehrsaufkommen tagsüber liegt beim knapp zweieinhalbfachen einer durchschnittlichen Kreisstrasse.

25.3.2008: 416 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 88%, Lkw über 7,5 Tonnen: 16!

25.3.2008: 420 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 89%, keine Lkw über 7,5 Tonnen

25.32008:  668 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 94%, LKW über 7,5 Tonnen: 12

26.3.2008 7 Uhr bis ca. 8.45 Uhr: Stundenmittel 269 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 89%, laute Fahrzeuge wie Busse, LKW und Lieferwagen mehr als 17%, weitere zusätzliche Belästigungen

27.3.2008: 320 Kfz/Stunde, LKW- und Lieferwagenanteil 20%, davon 8 LKW über 7,5 Tonnen, Durchgangsverkehr 90%,Staus vernachlässigbar, Lärm zwischen 60 und 70 dB(A) in 15 Metern Entfernung von der Spurmitte, Lärmspitzen weit über Messbereich

28.3.2008: 292 Kfz/Stunde, 12 ÖPNV-Busse/Stunde, Durchgangsverkehr 98%, LKW- und Lieferwagenanteil 7%, keine LKW über 7,5 Tonnen, Lärm in 15 Metern Entfernung von der Spurmitte zwischen 60 und 67 dB(A) keine Lärmspitzen über dem Messbereich

30.3.2008 (Sonntag): 348 Kfz/Stunde, Lieferwagen 16, Durchgangsverkehr 95%

"Schaff"-Zeit:

31.3.2008: 380 Kfz/Stunde, davon 40 Lieferwagen, 8 LKW über 7,5 to, 12 Busse

1.4.2008: 580 Kfz/Stunde, davon: 8 Busse (4 defekt), 16 LKW unter 7,5 to, 4 LKW über 7,5 to, 44 Lieferwagen, Durchgangsverkehr 95%, insgesamt sehr laut ab 6 Uhr.

1.4.2008: 544 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 89%, 8 LKW über 7,5 to, 12 Busse (Einen ganz lieben Gruß an die Fahrer/innen mit dem kreativen Display!), 4 Busse unter 7,5 to, 24 Lieferwagen, Fluglärm, laut.

1.4.2008: 392 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 94%, 40 lärmintensive Fahrzeuge (Lieferwagen, Busse, LKW) 

1.4.2008: 424 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 84%, keine Busse, keine LKW über 7,5 to, 28 Lieferwagen

3.4.2008: 800 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 97%, keine Busse, 8 LKW über 7,5 to, 44 Lieferwagen

4.4.2008: 528 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 95%, 12 LKW, 4 Busse, 40 Lieferwagen

4.4.2008: 676 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 90%, 4 LKW über 7,5 to, keine Busse, 16 Lieferwagen

4.4.2008: 528 Kfz/Stunde, keine LKW über 7,5 to, keine Busse, 12 Lieferwagen

4.4.2008 444 Kfz/Stunde, keine LKW über 7,5 to, 4 Busse, 24 Lieferwagen, Durchgangsverkehr 88%

7.4.2008 484 Kfz/Stunde, 8 Lkw über 7,5 to, 12 Busse, 16 weitere lärmintensive Fahrzeuge (Lieferwagen, Traktoren, usw.), Durchgangsverkehr 94%

7.4.2008 452 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 87%, 8 Lkw über 7,5 to, 4 Busse, 44 lärmintensive Fahrzeuge

7.4.2008 790 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 89%, 4 LKW, 32 lärmintensive Fahrzeuge

8.4.2008 Stundenmittel: 590, 520, 460, 420, 420, 380, 484 Kfz/Stunde; Stundenmittel LKW über 7,5 to: 16, 28, 36, 32, 12, 0/Stunde; Stundenmittel lärmintensive Fahrzeuge 36, 24, 32, 44, 44, 8. 16/Stunde; Stundenmittel Busse 4, 12, 4, 0, 4, 0, 0/Stunde, Durchgangsverkehr 90%, 94%, 92%, 94%, 92% 85%, 87%. Der Schwerlastverkehr ist unerträglich.

9.4.2008 500 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 90%, LKW über 7,5 to 16/Stunde, sonstige lärmintensive Fahrzeuge 44/Stunde, Busse 12/Stunde (davon 6 Bereitstellungsfahrten)

9.4.2008 524 Kfz/Stunde, 12 LKW über 7,5 to, keine Busse, Durchgangsverkehr 93%, lärmintensive Fahrzeuge 36/Stunde; laut, da schnelles Fahren und nasse Fahrbahn;

10.4.2008 680 Kfz/Stunde, 4 LKW über 7,5 to, keine Busse, 40 lärmintensive Fahrzeuge, Durchgangsverkehr 95%, laut, schnelles Fahren, nasse Fahrbahn

10.4.2008 684 Kfz/ Stunde, 4 LKW über 7,5 to, 4 Busse, Durchgangsverkehr 96%, 48 lärmintensive Fahrzeuge, laut schnelles Fahren, nasse Fahrbahn

11.4.2008 Heute kommt das Fernsehen (blaue Tonnen) in die Stadt. Schade, dass es nicht den "üblichen" Verkehr gibt.

392 Fahrzeuge/Stunde, 4 Lkw über 7,5 to, Durchgangsverkehr 96%, 8 Busse stadteinwärts (teilweise nur Bereitstellungsfahrten)

348 Fahrzeuge/Stunde, keine LKW über 7,5 to, Durchgangsverkehr 94%, 8 Busse (sämtlich Bereitstellungsfahrten stadteinwärts)

360 Fahrzeuge/Stunde, 4 LKW, Durchgangsverkehr 86%

11.4.2008 Der Fernsehtermin ist vorbei, Verkehr und Stau kommen.

584 Fahrzeuge/Stunde, 8 LKW, 96% Durchgangsverkehr, 48 laute Fahrzeuge

11.4.2008 Glück gehabt, "Fernsäh vorschbäded", mitten im Stau, Verkehrsaufkommen ca. 580 Kfz/Stunde, durch Aufnahmen auch kleine Staus auf Gegenfahrbahn, 1 Anlieger-LKW vom Abfallwirtschaftsbetrieb, vielleicht sind die Verkehrsverhältnisse wieder mal im "Fernsäh dogumendierd".

12.4.2008 Samstag 412 Kfz/Stunde, Durchgangsverkehr 78%; keine Busse, Lkw oder lärmintensive Fahrzeuge

13.4.2008 Sonntag 204, 268 Kfz/Stunde; Durchgangsverkehr 88%, 91%; LKW über 7,5 to 0, 4; lärmintensive Fahrzeuge 0, 8/Stunde;

14.4.2008 relativ ruhig, festgestellte Stundenmittel: 360, 444, 484, 420, 496, 476, 544, 400, 332, 408, 440, 453, 392 Kfz/Stunde; Durchgangsverkehr 73%, 93%, 89%, 87%, 90%, 85%, 95%;  LKW über 7,5 to 8, 4, 8, 16, 8, 16, 0, 0, 12, 36; lärmende Fahrzeuge 36, 40, 36, 52, 48, 40, 28; Busse 4, 8, 8, 0, 0, 0,12, 4, 8, 8 - davon Bereitstellungsfahrten 8, 4, 4, 4, 4 (einschl. auffällig vieler leerer Schulbusse), davon einer defekt. usw.

14.4.2008 Stundenmittel 452, 436, 524, 524, 504, 480; LKW 8, 8, 0,0,0,0; lärmende Fahrzeuge 72, 52, 52, 52, 48, 36; Durchgangsverkehr 91%, 89%, 92%, 92%, 84%, Busse 0, 0, 8, 0, 4, davon Leerfahrten 4

15.4.2008 Stundenmittel zwischen 400 und 500 Kfz; LKW über 7,5 to zwischen 2 und 24/Stunde; insgesamt sehr laut, da schnelles Fahren möglich, viele größere und große Fahrzeuge

16.4.2008: Stundenmittel 396 Kfz, davon 6 LKW (evtl. 1 über 7,5 to), 9 lärmintensive Fahrzeuge, Durchgangsverkehr 87%, gefährliche Überholmanöver 4

16.4.2008: Stundenmittel 552 Kfz, davon 24 LKW (8 über 7,5 to), 36 weitere lärmintensive Fahrzeuge, Durchgangsverkehr 89%

17.4.2008 Stundenmittel 480 Kfz, davon 16 LKW (4 über 7,5 to), 36 weitere lärmintensive Fahrzeuge, 4 Busse (davon 4 Leerfahrten), Durchgangsverkehr 94%

17.4.2008 Stundenmittel 536 Kfz, kein LKW, 2 leere Busse, Durchgangsverkehr 97%, 20 lärmende Fahrzeuge

18.4.2008 Stundenmittel 360 Kfz, 8 LKW über 7,5 to (2 davon stadtein in Sichtweite eines ebenfalls stadtein fahrenden Polizeifahrzeugs), 8 weitere LKW, 52 lärmende Fahrzeuge, Durchgangsverkehr 90%

19.4.2008 Samstag Stundenmittel: 484, 510 Kfz/Stunde, keine LKW, keine Busse, wenig lärmende Fahrzeuge

20.4.2008 Sonntag Stundenmittel 312, 364, 304 Kfz; davon 0, 12, 0 LKW; 12, 4, 12 weitere lärmende Fahrzeuge. Von einer durchschnittlichen Kreisstraße in Baden-Württemberg sind wir weit entfernt.

21.4.2008 Stundenmittel 412 Kfz; davon 8 LKW (davon 4 über 7,5 to), lärmintensive Fahrzeuge 48, Busse 0, Durchgangsverkehr 85%;

22.4.2008 Stundenmittel 556, 420, 564, 480 Kfz; davon 24, 12, 4, 4 LKW (davon 4, 0, 0, 0 über 7,5 to), Busse 16, 8, 4, 0 (davon leer 12, 9, 0, 0), lärmintensive Fahrzeuge 44, 44, 24, 24, Durchgangsverkehr 74%,  89%, 87%, 90%

23.4.2008 Stundenmittel 394 Kfz, davon 20 LKW (davon vielleicht 9 über 7,5 to, auffällig: keine 30 und 40-Tonner weit und breit), 8 Busse (voll!), lärmintensive Fahrzeuge 36, Durchgangsverkehr nur 75% (!), Was ist passiert? Für diese Tageszeit war es sensationell "ruhig".

23.4.2008 Stundenmittel 444 Kfz; davon 8 LKW über 7,5 to, 8 Busse (davon 1 leer), 40 weitere lärmende Fahrzeuge, Durchgangsverkehr 82%, trotzdem noch relativ "gemütlich", da entspannt gefahren wird und der Durchgangsverkehr mit einem "niedrigen" Anteil vertreten ist.

23.4.2008 Stundenmittel 328 (!) Kfz, davon: 16 LKW (davon sicher über 7,5 to: 8), 4 Busse, 16 weitere lärmende Fahrzeuge, Durchgangsverkehr 94%

23.4.2008 Stundenmittel 416 Kfz, davon 4 LKW über 7,5 to, 4 Busse, 28 weitere lärmende Fahrzeuge, Durchgangsverkehr 90%

23.4.2007 Stundenmittel 556 Kfz, davon 16 LKW (davon 12 über 7,5 to), keine Busse, 20 weitere lärmende Fahrzeuge, Durchgangsverkehr 92%

25.4.3008 Stundenmittel 524, 472, 460, 416, 516, 524 Kfz, davon 28, 12, 24, 28, 16 12 LKW (davon 8, 8, 8, 12, 8,0 Lkw über 7,5 to), Busse 8, 4, 8, 8, 8,0 (davon Leerfahrten 0, 0, 0, 0, 4,0), lärmintensive Fahrzeuge 40, 40, 40, 44, 20, 20 Durchgangsverkehr 94%, 90%, 91%, 93%, 88%, 85%.

Kurzurlaubszeit

26.4.2008 (ein sehr ruhiger Samstag) Stundenmittel bis 7.53 bis 10.40 Uhr 111, 212, 296, 328, 352 Kfz, davon Lkw 4, 12, 4, 4, 4 (davon über 7,5 to 4, 0, 0, 0, 4), Busse 0, 0, 0, 4, 4 (alle leer), sonstige lärmende Fahrzeuge 12, 56, 24, 28, 44, Durchgangsverkehr zwischen 80 und 95%. Ein sehr erfreuliches Ereignis war das superleise Motorrad (um 10.22 Uhr stadtein). Danke!

28.4.2008 Stundenmittel 508 Kfz/Stunde, davon 4 LKW über 7,5 to, Busse 0, lärmintensive Fahrzeuge 16, Durchgangsverkehr  92%

29.4.2008 Stundenmittel 404, 452, 564, 620, 636 Kfz, davon 4, 12, 8, 4, 12 Lkw (davon 4, 0, 0, 4, 8 über 7,5 to), Busse 0, 0, 12, 0, 0, weitere lärmintensive Fahrzeuge 36, 44, 56, 52, 20, Durchgangsverkehr zwischen 86 und 95 %.

30.4.2008 Stundenmittel 342, 632, 644, 708, 724, 504, 624, 502, 540, 640, 520, 488, 748, 660, 688 Kfz, davon 8, 16, 0, 20, 12, 8, 8, 8, 4, 0, 8, 4, 12, 8, 0 Lkw (davon 8, 8, 0, 4, 12, 4, 4, 4, 4, 0, 8, 0, 0, 0, 0 LKW über 7,5 to). Busse 4, 0, 4, 0, 0, 0, 4, 0, 8, 0, 4, 0 (davon 8 Leerfahrten), weitere lärmende Fahrzeuge 16, 40, 52, 60, 24, 44, 24, 24, 32, 44, 60, 48, 20, 28; Durchgangsverkehr zwischen 82 und 96%.

30.4.2008: Stundenmittel zwischen 20.10 und 0.05 Uhr : 560, 540, 548, 552, 556, 520, 496, 524, 428, 340, 252, 180, 152, 142, 134, 80 Kfz; LKW immer wieder, letzter LKW über 7,5 to kurz vor Mitternacht.

1.5.2008, außerordentlich ruhig: Stundenmittel 216, 272, 304, 364, keine LKW; Busse 4, 0, 8, 0, nur 1 Raser trotz"freier" Strecke, Durchgangsverkehr zwischen 97 und 99%.

6.5.2008: Stundenmittel 468, 380, 408, 476, 432, 412, 436, 456, 684, 708, 604, 572, 680, 628, 528, 512; LKW 28, 12, 16, 24, 12, 20, 8, 16, 12, 20, 12, 8, 12, 0, 4, 4 (davon über 7,5, to: 4, 8, 8, 8,12, 12, 8, 0, 4, 0, 4, 4, 0, 0, 0, 0); Busse 8, 8, 8, 0, 0, 12, 4, 8, 0, 0, 0, 0, 0, 4, einige Leerfahrten)

8.5.2008: Stundenmittel 644, 580, 632, 666; LKW 16, 8, 4, 8 (davon über 7,5 to 4, 4, 0, 4); keine Busse

9.5.2008: Stundenmittel bis 8.30 Uhr: 440, 284, 272; davon LKW 28, 8, 16 (davon über 7,5 to: 8, 0, 4); Busse 24, 4, 8 (davon leer 8, 0, 0) insgesamt absolut unerträglich; teils vorsätzlicher Lärm durch schlechtgelaunte Berufsfahrer ab 3,5 to aufwärts..

9.5.2008: Stundenmittel 720, 452, 520, 684, 600, 612, 484, 564, 524; LKW 12, 12, 0, 8, 0, 12, 16, 12, 8 (davon über 7,5 to 0, 4, 0, 0, 0, 4, 4, 0, 0); Busse 0, 0, 8, 0, 0, 0, 0, 0, 0.

Ferienzeit:

13.5.2008: Stundenmittel 512, 404, 480, 612; Busse 8, 0, 4, 0; LKW 12, 4, 8, 12 (davon über 7,5 to 4, 0, 0, 4)

14.5.2008: Stundemittel 620; 4 LKW unter 7,5 to, sehr laut.

15.5.2008: Stundenmittel zwischen 7 und 8 Uhr: 332, 300, 308; LKW 24, 24, 16 (davon über 7,5 to 8, 8, 8); Busse 4, 28, 8 (davon leer 0, 8, 8)

15.5.2008 Stundenmittel 596, 640, 680, 664, 672, 528; LKW 8, 16, 4, 0, 0, 0(davon über 7,5 to 0, 0, 4, 0, 0, 0); Busse 4, 0, 8, 0, 8, 0 (davon leer 0, 0, 4, 0, 0, 0).

16.5.2008: Stundenmittel 412, 476, 404, 384, 440, 412, 408, 468, 544, 432, 508, 444; LKW 8, 12, 4, 8, 8, 20, 4, 8, 12, 16, 8, 12 (davon über 7,5 to: 4, 0, 4, 0, 12, 8, 0, 0, 0, 4, 0, 0)

17.5.2008 Samstag: 420; Busse 4, LKW 8, Durchgangsverkehr 97%.

20.5.2008: Stundenmittel 372, 440, 320, 420,  LKW 12, 16, 8, 28, (davon über 7,5 to: 4, 4, 0, 12) Busse 0, 0, 4, 0.

21.5.2008 Stundenmittel  588, 584, 556; LKW 8, 4, 12 (davon über 7,5 to 0, 4, 4); Busse 0, 0, 12.

Schaffzeit:

30.5.2008: Stundenmittel 592, 544, 660, 472, 660, 588, 560; davon LKW 12, 4, 4, 16, 16, 4 (davon über 7,5 to: 0, 0, 4, 12, 8, 0, 0); Busse 0, 0, 4, 4, 0 ,4, 4)

2.6.2008: Stundenmittel 548, 620; Busse 0, 8; LKW 4, 8 (davon über 7,5 to 4, 4); Durchgangsverkehr 85%, 90%.

3.6.2005: (ein erstaunlich ruhiger Dienstag) Stundenmittel 388, 452, 440, 396, 352, 412, 508, 456, 460, 420, 564, 420; LKW 20, 16, 24, 16, 16, 12, 20, 12, 32, 8, 24, 24, 4 (davon über 7,5 to: 0, 0, 12, 0, 4, 12, 4, 8, 8, 8, 4, 4, 0); Busse 12, 8, 4, 0, 8, 4, 4, 0, 4, 4, 0, 4, 4; Durchgangsverkehr zwischen 75 und 94%.

3.6.2008: nach 17.45 ermittelte Stundenmittel: 536, 612, 514, 540, 516, 440, 472; LKW 4, 12, 0, 12, 12, 8, 4 (davon über 7,5 to 4, 8, 0, 4, 0, 0, 0), Busse 0, 0, 4, 4, 0, 4, 0, davon 4 Leerfahrten). Lästiger und lärmintensiver Parksuchverkehr. Durchgangsverkehr zwischen 80 und 92%.

4.6.2008: Stundenmittel 600, 460, 520; LKW 20, 12, 12 (davon über 7,5 to: 8, 8, 8); Durchgangsverkehr 84 - 90%.

5.6.2008: Stundenmittel: 636, 672, 804, 736, 720; LKW 20, 4, 16, 0, 4 (davon über 7,5 to 4, 0, 4, 0, 0).

11.6.2008 Stundenmittel vor 8.00 Uhr: 492, 484, 488; LKW 8, 16, 16 (davon über 7,5 to 4, 4, 4); Busse 8, 8 (davon leer 0, 4)

12.6.2008 Stundenmittel  584, 640, 728, 888, 832; LKW 8, 4, 8, 8, 0 (davon über 7,5 to: 4, 0, 0, 8, 0)

12.6.2008 während EM-Spiel Deutschland: 552, 500, 408, 328, 384, 220, 168, insgesamt fuhren mehr als 700 Fahrzeuge in 1,75 Stunden. Der Schnitt betrug mindestens 373/h. Das ist das 373-fache dessen, was so manches Gemeinderatsmitglied zu verkraften hat.

13.6.2008: 480/h, 4 LKW über 7,5 to. Nach 20 Uhr: 464, 280 (LKW über 7,5 to: 4, 0)

16.6.2008: 560, 542, 572/h; LKW über 7,5 to 0, 4, 4

16.6.2008 während EM Deutschland-Österreich (= leergefegte Straße): Stundenmittel 109, 131, 73/h. davon LKW über 7,5 to: 4, 0, 0.

17.6.2008: 372/h, 468, 692, 556, 576, 548, 544; LKW 24, 0, 8, 4, 0, 4, 0,  (davon über 7,5 to: 4, 0, 0, 0, 4, 0, 4); Busse 4, 0, 0, 4, 0, 0, 4 (davon alle leer)

18.6.2008: 432, 320; LKW 28, 0 (über 7,5 to: 4, 0), leere Busse 4, 0.

19.6.2008: 320, 240, 364, 396, 364, 548, 600, 588, 564, 612, 680, 524, 560, 824, 712, 640, 624; LKW 16, 16, 20, 12, 4, 24, 8, 20, 8, 8, 32, 36, 4, 0, 4, 0, 4 (davon über 7,5: 16, 16, 20, 12, 4, 24, 0, 4, 0, 4, 16, 4, 0, 4, 0, 0); Busse 0, 0,  4, 8, 0, 4,0, 4, 4, 0, 0, 0, 4, 0, 4, 4, davon 16 Leerfahrten)

19.6.2008: während EM-Spiel Deutschland - Portugal: 88, 75; davon LKW 4, 0

20.6.2008: 584, 636, 580, 528, 532, 560, 600, 556, 516; davon LKW 4, 12, 4, 4, 16, 4, 0, 0, 8 (davon über 7,5 to 0, 4, 0, 0, 4, 4, 0, 0, 4); Busse 0, 0, 0, 4, 4, 4, 0, 4, alles Lehrfahrten)

21.6.2008 Samstag:  416, 380, 424, 428, 364, 324; keine LKW; Busse 8, 0, 0, 4, 0, 4  (8 leer)

23.6.2008: 392, 400, 452, 400, 412, 480, 476, 580, 536, 500; LKW 4, 28, 8, 24, 16, 8, 8, 4, 0, 4 (davon über 7,5 to: 0, 8, 4, 12, 6, 0, 0, 0, 0,); Busse 12, 4, 4, 12, 8, 0, 4, 0, 0, 0, (davon leer 8, 0, 4, 4, 4, 0, 4, 0, 0, 0)

24.6.2008 vor 9 Uhr: 456, 460; LKW 16, 20 (davon über 7,5 to: 4, 8); Busse 12, 4 (davon leer 4, 0)

25.6.2008: 528, 644, 500, 536, 504, 520; LKW 4, 0, 4, 8, 0, 4 (davon über 7,5 to 0, 0, 0, 4, 0, 4); Busse 4, 0, 4, 0, 0, 4 (davon leer 4, 0, 0, 0, 0, 4)

25.6.2008 während Deutschland -Türkei gesamt 110 (da wurden einige verständlicherweise überhört/übersehen)

27.6.2008: 600, 624, 520, 508; LKW 8, 4, 8, 0, alle unter 7,5 to; Busse 0, 0, 0, 4;

Interessant: auch nach 18 Uhr werden häufig Werte über 500 Kfz/Stunde ermittelt. Ob das in dem Berechnungsmodell des Büro Modus Consult berücksichtigt ist, wissen wir nicht. Gezählt wurde nur bis 18 Uhr.

Die dynamische Ampelsteuerung ergibt einen sehr unterschiedlichen Verkehrsfluß.

Insgesamt ist festzustellen, dass sich der Durchsatz und damit der Lärm nach 2007 deutlich erhöht hat. Die LKW über 7,5 to sind nach unseren öffentlichen Hinweisen auf das gebrochene Versprechen des OB wieder deutlich weniger geworden.

1.7.2008:  412/h;

nach 19.00 Uhr: 412, 404 428/h; den ganzen Tag sehr laut durch schnelles Fahren, da freie Bahn. 8 Busse, 4 Lkw

nach 20 Uhr: 324, 280/h; nach 23 Uhr 100/h

2.7.2008: 444 (vor 9 Uhr),12 Busse, davon 4 leer, 8 LKW über 7,5 to

388, 396, 380, 352/h (bis zu 20 Lkw/h, 1/3 über 7,5 to)

212/h (nach 21.30 Uhr)

56/h (nach 23.45 Uhr)

3.7.2008: 316, 372, 352, 456, 436, 580, 616, 528, 512/h

4.7.2008: 576, 588, 580, 576, 612/h

nach 18.00 Uhr: 440, 664, 486, 554, 476, 520/h; nach 19.00 Uhr: 520, 568, 612, 536, 488, 384, 360, 388, 416, 424, 416, 478/h; nach 20.00 Uhr:  460, 452/h; nach 21.00 Uhr: 284, 288/h; nach 22.00 Uhr: 292/h; nach 23 Uhr: 196/h;

5.7.2008: nach 0.00 Uhr 188/h; nach 1.00 Uhr: 112/h; nach 2.00 Uhr 64/h; tagsüber 480, 500, 580, 640, 628, 640, 652, 652, 636, 600, 620, 640; nach 18.00 Uhr: 652, 604/h; nach 20.00 Uhr: 520/h

6.7.2008: 732, 752, 772, 640, 752, 744, 812, 744, 744, 920, 740, 668, 680, 880, 892/h; nach 19.00 Uhr 708, 716/h, nach 20.00 Uhr 232/h; nach 21.00 144/h.

10.7.2008: 468/h, 16 LKW, davon 4 über 7,5 to, 4 Busse

11.7.2008:676, 664, 720, 632, 592, 660/h; nach 18.00 Uhr: 560, 568, 584, 600/h; nach 19.00 Uhr: 560, 480; ordentlich LKW, viele über 7,5 to. Nach 20.00 Uhr Stundenmittel 168/h; Durchgangsverkehr 97komma62 Prozent.  

Nach 21.00 Uhr: Stundenmittel 236/h; davon 8 Busse (z.B. 748 Maichingen), 4 ortsunkundige Personenbeförderungsunternehmen, 4 Betrunkene/Fahruntüchtige, 4 Lärmer, 4 Raser. Durchgangsverkehr 86komma45 Prozent. Danke für den schönen Feierabend.

Nach 22.00 Uhr 140/h, 4 LKW, Durchgangsverkehr 91komma5 Prozent.

12.7.2008: nach 0.00 Uhr: 100/h; nach 1.00 Uhr: 24/h; nach 2.00 Uhr 36/h (rekordverdächtig wenig)

14.7.2008: 412/h, 16 LKW (davon 8 über7,5 to), 4 Busse; 392/h, 8 LKW, 4 leere Busse; nach 19.00 Uhr: 504/h, 8 LKW über 7,5 to, 4 Busse.

15.7.2008: nach 9.00 Uhr: 400/h, 32 LKW (davon 4 über 7,5 to), 4 Busse; nach 10 Uhr: 420/h, 8LKW über 7,5 to; nach 11. Uhr: 412/h, 12 LKW, davon 8 über 7,5 to; nach 18.00 Uhr: 564/h, 8 LKW; nach 19.00 Uhr 544/h, 8 LKW; nach 20.00 Uhr: 380/h, 4 Busse; nach 21 Uhr: 224/h; nach 23 Uhr 112/h;

16.7.2008 nach 0.00 Uhr: 52/h, Fluglärm; nach 8.00 Uhr: 324/h, 16 LKW, davon 4 über 7,5 to, 4 Busse; nach 9.00 Uhr: 364/h, 24 LKW, davon 4 über 7,5 to, 4 Busse; nach 11 Uhr: 468/h, 12 Busse (davon 4 leer), 16 LKW (davon 8 über 7,5 to), 49 Lieferwagen; nach 18 Uhr: 516, 672/h, davon LKW 12, 0 (davon über 7,5 to 8, 0); nach 19.00 Uhr 540/h, 4 Busse; nach 20.00 Uhr 304/h.

17.7.2008 nach 7 Uhr: 528/h, 12 LKW 8 Busse; nach 9 Uhr: 424/h, 28 LKW (davon 8 über 7,5 to), 4 Busse. Nach 17 Uhr: 520, 600, 676/h Nach 18 Uhr: 772, 572, 636/h.

18.7.2008: 564/h, nach 18 Uhr 444/h

20.7.2008 Sonntag: 300/h

22.7.2008: 560/h

26.7.2008 Samstag: 432/h

1.8.2008 494, 540/h, nach 18 Uhr 528, 532/h, nach 19 Uhr: 484/h. Nach 20 Uhr 312, 312/h

19.8.2008 380/h

25.8.2008: Nach 17 Uhr: 544/h

4.9.2008: vor 14 Uhr: 460/h, 12 LKW, (davon 4 über 7,5 to), 12 Busse, 8 davon leer

8.9.2008:  nach 18 Uhr 488/h, nach 19 Uhr 532/h

11.9.2008: nach 8 Uhr 422/h, 8 LKW, ( Busse (4 davon leer); nach 18 Uhr 572/h, 4 Busse, 4 LKW

12.9.2008 vor 18 Uhr 616/h, nach 18 Uhr 675/h, nach 19 Uhr 484/h, nach 20 Uhr 416/h, 220/h, 328/h

22.9.2008 vor 6 Uhr 328/h; nach 6 Uhr 156/h, 12 LKW (4 über 7,5 to); nach 8 Uhr 368/h

23.9.2008 nach 7 Uhr 320/h 8 LKW, 4 Busse

24.9.2008 nach 7 Uhr: 320/h (8LKW, davon 4 über 7,5 to; 4 Busse); 480/h 24 LKW, 12 Busse; nach 18 Uhr 580/h.

25.9.2008 nach 7 Uhr 412/h (12 LKW, davon 4 über 7,5 to; 8 Busse), 432/h (16 LKW, 8 Busse); nach 18 Uhr 588/h, 4 Busse; nach 19 Uhr 504/h

26.9.2008 nach 7 Uhr 520/h (28 LKW, 8 Busse); nach 8 Uhr 420/h, nach 10 Uhr 416/h; nach 17 Uhr 404/h, 624/h; nach 18 Uhr 640/h

1.10.2008 vor 18 Uhr 544/h; nach 18 Uhr 668/h (8 LKW, 8 leere Busse), 680/h (12 LKW über 7,5 to)

Staus:

Seit Oktober/November 2006 hat sich die Zahl kontinuierlich gesenkt. Bis einschließlich 18.3.2008 wurde eine Reduktion um mehr als 90 % festgestellt, auch hinsichtlich Dauer und Länge. Das ist eine Leistung, für die wir uns bedankt haben.

Osterurlaubszeit:

19.3.2008: mehrere, auffällige Dauer und Länge, länger als 30 Min, mehr als die Hälfte der Straße.

20.3.2008:  ca. 17 Uhr bis ca. 19 Uhr, max Ausdehnung etwas mehr als die Hälfte der Straße. Gelegentlich Hupkonzerte, Seitenstrassen im betroffenen Bereich oft zugefahren.

25.3.2008 ca. 16.50 Uhr oszillierender Stau bis zur Hälfte der Straße, länger als 30 Min.

"Schaff"-Zeit:

26.3.2008 bis 1.4.2008 (vormittags) keine Staus stadteinwärts. Das klappt.

3.4.2008: Stau über gesamte Straße (stadtauswärts), länger als 45 min. Hupen, Umdrehen, alle Seitenstraßen zugefahren, usw

4.4.2008 Stau über 2/3 der Strasse, länger als 165 min.

8.4.2008 Stau über 2/3 bis 3/4 der Strasse, über 120 min, Gestank druch Abgase trotz ständigem Wind, zugefahrene Seitenstrassen, Hupen, Überholen im Stau ohne abzubiegen (Lückenspringer), Umdrehen, Ausweichen über Seitenstrassen (diesmal ohne quietschende Reifen), Leibnizstraße frei befahrbar, A 81 gleichzeitig zähflüssig, leicht zähflüssig bis normaler Zustand. Ansonsten nur kleine Staus in beiden Richtungen, die gewöhnlich nicht dokumentiert werden.

9.4.2008 Stau über 2/3 der Straße, länger als 45 min.

10.4.2008 oszillierender Stau über 1/3 der Strasse länger als 30 Minuten.

11.4.2008  oszillierender Stau über 2/3 der Straße, länger als 65 min., der Leiter der Abfallwirtschaftsbetriebes, Herr Sendersky, regelte höchstpersönlich für wenige Minuten den Stauverkehr in der FLS; ansonsten mehrere kleine Staus tagsüber.

12./13.4 (Wochenende) keine nennenswerten Stauungen, neues Stauschild meldet jedoch das ganze Wochenende ununterbrochen Stau Richtung Altststadt.

14.4.2008 Stau 120 min. stadtein, bis 3/4 der Straße;Seitenstraßen, Einfahrten, Fußgängerstreifen teilweise zugefahren; Gestank trotz Wind, Unmutsäußerungen, Hupen, Umdrehen, Abbiegen (ohne quietschende Reifen) in Seitenstraßen; häufiges Rangieren / langsames Passieren wegen enger Straße Bus/Bus, Lkw/Lkw, Bus/Lkw, Lieferwagen/Lkw, mehrere gefährliche Situationen an der Fussgängerampel, (Polizei ebenfalls im Stau, - segensreich, da keine LKW sichtbar über 7,5 to zu dieser Zeit.) Insgesamt disziplinierter Ablauf.

Auffällig: ein insgesamt derart geringes Verkehrsaufkommen bei einem werktäglichen Stau stadteinwärts wurde durch uns noch nie festgestellt.

22.4.2008 kleiner, kurzzeitiger Stau bis max. zur Hälfte der Straße; wird eigentlich nicht dokumentiert, da unter 30 min., allerdings gab es viele Umdreher, Abbieger, Gehupe und mehrere gefährliche Situationen durch Rangieren, Überholen und Überholen wollen.

25.4.2008 Stau bis Hälfte der Straße, länger als 70 Minuten, Abgasgestank trotz Wind, Seitenstraßen, Fussgängerstreifen und Einfahrten zugefahren, viele Abbieger, keine Hupkonzerte, insgesamt diszipliniert, wenig riskante Situationen. Ansonsten bis 16.30 Uhr nur kleine Staus.

Kurzurlaubszeit

29.4.2008 mehrere kleine Staus tagsüber.

30.4.2008 Viele kleine Staus. Großer Stau, ab ca. 15.40 Uhr, stadtein, z.t. über die ganze Straße länger 210 min.. Stadtaus über 60 min., ebenfalls gesamte Straße. Viele gefährliche Situationen, mehrfach sinnloses und gefährliches Überholen trotz Gegenverkehr, wieder rückwärtsfahren auf Gegenspur, absichtliches Blockieren, Zurasen auf Stauende, langsames Aneinandervorbei-Rangieren Bus/Lkw, Hupkonzerte, Unmutsäußerungen, Umdrehen, zugefahrene Seitenstraßen und Einfahrten, ebenso Fußgängerampel, teils rücksichtsloses bis brutales Fahren des Durchgangsverkehrs stadtaus, auch rücksichtsloses Fahren des Verkehrs stadtein, Krankenwagen 1 mal im Stau, Polizei 3 mal, viel Ausweichverkehr über Landhaus-, Hauff- und Hüttentalstraße, Abgasgestank, Leibnizstraße, Stuttgarter Straße, Wolfgang-Brumme-Allee die ganze Zeit über normal bis sehr frei befahrbar.

Weiterer (kurz, bis ca. max. 1/3 der Straße) 15 Min.-Stau ab 20.00 Uhr: mehrfach sehr riskantes Überholen - trotz Gegenverkehrs und 30 m vor dem Stau, Abbiegen in Seitenstraßen mit quietschenden Reifen, Hupen, wildes Umdrehen mit Blockieren der Gegenfahrbahn, sinnlose Brems- und Beschleunigungsmanöver, insgesamt sehr agressiv, deshalb auch dokumentiert.

8.5.2008:  über 80 Minuten, 2/3 der Straße

9.5.2008: über 1 Stunde

Ferienzeit:

15.5.2008: über 1 Stunde, Busse kommen nicht aneinander vorbei usw.

21.5.2008: über 1 Stunde

Schaffzeit:

30.5.2008: über 3 Stunden, halbe Straße, Umdreherei, Abbiegerei, Huperei, Gestank.

3.6.2008 mehrere kleine Staus; Gehupe, Umdrehen, Gestank, Seitenstraßen, Fußgängerstreifen und Hofeinfahrten zugefahren

5.6.2008 mehrere kleine, aber "laute" Staus, ein größerer über 2 Stunden (U6, U6, U13 dabei über 1,5 Stunden frei befahrbar); Gestank, Hupen. gefährliches Überholen, Seitenstraßen, Einfahrten, Fussgängerstreifen zugefahren, LKW/LKW-Rangieren usw.

12.6.2008. mehrere Staus, z.T.  in beiden Richtungen. Bemerkenswert: trotz teilweiser Länge über 90% der Straße blieben alle deutlich unter 30 Minuten - gute Leistung! Die dynamische Ampelsteuerung funktioniert.

17.6.2008 mehrere kleine Staus wie jeden Tag.

19.6.2008: 4,5 Stunden, Busse/Schwerlast-LKW kommen nicht aneinander vorbei, Hupereien, gefährliches Überholen trotz Gegenverkehr, alles zugefahren usw. Regio TV stand auch drin. Teilweise in beiden Richtungen über die gesamte Straßenlänge.

20.6.2008: knappe 3,5 Stunden mit kurzer Pause, volles Programm.

25.6.2008 1,5 Stunden, volles Programm. 

26.6.2008 oszillierender Stau über mehr als 1 Stunde

27.6.2008 oszillierender Stau über mehr als 2,5 Stunden

Die letzten beiden Tage deuten darauf hin, dass die dynamische Ampelsteuerung funktioniert.

4.7.2008 über zwei Stunden Stau

6.7.2008 über 8 Stunden Stau

10.7.2008 über 30 Minuten

11.7.2008 neben den üblichen kleinen Staus, die nicht dokumentiert werden: 2 Staus, jeweils über 1,5 Std.. Volles Programm mit Gehupe, Geschrei, gefährlichen Situationen durch zu schnelles Fahren; Seitenstraßen, Einfahrten, Fußgängerstreifen zugefahren, aber dafür Erkenntnisse über Musik aus den 70ern und 80ern gewonnen.

15.7.2008 mehrere kleine Staus, 1 über 30 Minuten

16.7.2008 dasselbe wie am Vortag; bemerkenswert: nach 20 Uhr Ministau, dafür aber mit Hupkonzert.

17.7.2008 über 3 1/4 Std Stau

18.7.2008 über 2,5 Std.

22.7.2008 über 30 min.

25.7.2008 größerer Stau

26.72008 Stau

26.7.2008 über 1,5 Std Stau

1.8.2008 mehrere Staus, 2 von 50 und 70 Min.

7.8.2008 längerer Stau

19.8. 2008 Stau

Es gibt eine September-2008-Regel: jede Woche mindestens(!) 10 Stunden Stau.

1.10.2008 über 1 Stunde Stau, volles Programm - mit zugefahrenen Seitenstraßen, Hofeinfahrten, Hupereien, Umdrehen, zu schnellem Abbiegen in die Seitenstraßen, sinnlosem, gefährlichem Überholen trotz Gegenverkehr und Fußgängern, Straftatbeständen wie Nötigung usw. usf.).

Es bleibt dabei: die Staus haben sehr deutlich abgenommen. Ärgerlich bleibt die Tatsache, dass meist die Umleitungen zügig befahrbar sind, teilweise sogar in der ganzen Stadt "Normal"-Verkehr herrscht.

Ein Beispiel:

Im Wohngebiet an einem Werktag im April 2008 – einer der harmlosen (!) Tage:

1.15 Uhr Erster „gelegentlich regelmäßiger“ nächtliche Krachmacher (LKW) Schnell wieder eingeschlafen.

2.15 Uhr Lärm. Aufgewacht. Bis 2.30 Uhr 6 Kfz, 1 lärmendes Fahrzeug.
Kurz eingeschlafen.
2.35 Uhr durch LKW aufgewacht. Bis 2.45 Uhr 2 Kfz. Wieder eingeschlafen.
Nochmals ca. 3.30 Uhr aufgewacht wegen Lärm.

4.45 Uhr Aufgewacht, 2 LKW. Endgültig aus mit Schlaf.

4.48 – 5.03 Uhr: 3 Lkw, davon mind. 1 über 7,5 to. Insgesamt 10 Kfz.

5.03 bis 5.20 Uhr: 25 Kfz, (5.06 Uhr 1 LKW, 5.16 Uhr 2 LKW /Bus plus 1 Lieferwagen)

5.21 bis 5.36 Uhr: 19 Kfz, 5 davon lärmintensiv.

Ab jetzt bis ca. 14.00 Uhr Abgasgestank trotz Wind

5.51 bis 6.06 Uhr: 4 LKW, davon 2 über 7,5 to. Insgesamt 30 Kfz.

6.07 bis 6.22 Uhr: 40 Kfz, davon 1 LKW über 7,5 to, 1 Bus, 7 Lieferwagen.

6.23 bis 6.37 Uhr: 67 Kfz, 4 LKW, davon 2 über 7,5 to (1 superlaut und kein Anlieger, lieber R.), 3 Lieferwagen

6.38 bis 6.53 Uhr: 74 Kfz, 5 LKW über 7,5 to (2 davon um 6.46 Uhr in Sichtweite eines Polizeifahrzeugs stadtein), 2 Busse (davon 1 Betriebsfahrt),

7.00 bis 7.15 Uhr: 85 Kfz, davon 2 LKW über 7,5 to, 4 weitere LKW, 7 laute Fahrzeuge

7.16 bis 7.30 Uhr: 111 Kfz, davon 4 leere Busse, 1 defekter Bus, 2 LKW über 7,5 to, 16 lärmende Fahrzeuge

7.31 bis 7.45 Uhr: 94 Kfz, davon 3 leere Busse, 1 LKW über 7,5 to, 13 lärmende Kfz

7.46 bis 8.00 Uhr: 118 Kfz, davon 2 leere Busse, 3 LKW über 7,5 to, 3 weitere LKW, 16 lärmende Fahrzeuge

8.04 bis 8.15 Uhr: 76 Kfz, davon 2 LKW über 7,5 to, 3 weitere LKW, 8 lärmende Fahrzeuge

8.16 bis 8.30 Uhr: 102 Kfz, davon 2 LKW (1 über 7,5 to), 3 Busse (1 leer), 11 lärmende Kfz

8.31 bis 8.45 Uhr: 116 Kfz, davon 5 LKW, (1 über 7,5 to), 2 Busse, 15 weitere lärmende Fahrzeuge

8.46 bis 9.00 Uhr: 103 Kfz, davon 3 LKW (2 über 7,5 to), 4 Busse (2 leer), 6 lärmende Fahrzeuge

9.12 Uhr bis 9.15 Uhr: 21 Kfz, davon 2 lärmende

9.16 bis 9.30 Uhr: 100 Kfz, davon 3 LKW (2 über 7,5 to um 9.22, Vollzugsdienst anwesend), 2 Busse, 6 lärmende Fahrzeuge

9.31 bis 9.45 Uhr: 109 Kfz, davon 3 LKW (2 über 7,5 to), 7 weitere lärmende Fahrzeuge

9.46 bis 10.00 Uhr: 101 Kfz, davon 3 LKW (2 über 7,5 to), 12 lärmende Fahrzeuge

10.01 bis 10.15 Uhr: 83 Kfz, davon 3 LKW (2 über 7,5 to), 1 leerer Bus, 10 lärmende Fahrzeuge

10.16 bis 10.30 Uhr: 85 Kfz, davon 3 LKW (2 über 7,5 to), 1 Bus, 7 lärmende Kfz

10.31 bis 10.45 Uhr: 84 Kfz, davon 4 LKW (1 über 7,5 to), 1 Bus, 10 lärmende Kfz 10.46 bis 11 Uhr: 93 Kfz, davon 2 LKW (1 über 7,5 to), 1 Bus, 16 lärmende Fahrzeuge

11.46 bis 12 Uhr: 104 Kfz, davon 7 LKW (3 über 7,5 to), 6 weitere lärmende Fahrzeuge

13.20 bis 13.35 Uhr: 93 Kfz, davon 2 LKW (1 über 7,5 to), 12 lärmende Fahrzeuge

13.36 bis 13.50 Uhr: 85 Kfz, davon 4 LKW (1 über 7,5 to), 2 Busse (1 leer), 13 lärmende Fahrzeuge.

usw. usf.